Uuuund action! Nudges entwickeln und testen
Der Housekeeping-Wagen im ATLANTIC Hotel
16.10.2019

Uuuund action! Nudges entwickeln und testen

Es wird spannend in unserem Projekt Green Nudging. Nach dem Entwickeln von Nudges geht es für die Pilotunternehmen im Projekt nun darum, auszuprobieren, ob die entwickelten Anstupser (engl. nudge) für klimafreundlicheres Verhalten auch funktionieren.

Die vielen Kugeln belegen viele Radfahrten

Seit März fanden bei den Unternehmen zunächst eintägige Kreativ-Workshops statt. Gemeinsam mit unserem Projektpartner ConPolicy, Institut für Verbraucherpolitik in Berlin, entwickelte jedes Pilotunternehmen hierbei mit Mitarbeitenden aus unterschiedlichen Bereichen Ideen für individuelle Anstupser für mehr Klimaschutz. In jedem Unternehmen wurden mehrere Nudges herausgearbeitet. Nach dem Kreativ-Workshop mussten die Nudges in einem Detail-Workshop noch konkretisiert und deren Einsatz gut geplant werden.

Während im ATLANTIC Hotel Sail City in Bremerhaven, der Kleintierklinik Bremen und der Gruppe für Gestaltung (GfG) die Umsetzung der Nudges so gut wie abgeschlossen ist, stehen die Deutsche See, Sonnentracht und BLG kurz vor der Aktionsphase. Bei abat, der BSAG und der AOK finden demnächst die letzten drei Details-Workshops statt.

Im Hotel wird es dunkel

Im ATLANTIC Hotel lag ein Fokus beispielsweise auf dem Thema Strom sparen bei der Beleuchtung, da ein Einschub für die Zimmerkarte beim Bau des Bremerhavener 4-Sterne Hotels nicht berücksichtigt wurde. Deshalb hat sich das Green Nudging Team überlegt, in der Aktionsphase einen Aufkleber mit dem Hinweis „Sind alle Lichter aus?“ auf der Innenseite der Zimmertür und direkt neben dem Lichtschalter zu platzieren. Somit werden sowohl Gäste als auch alle Mitarbeiter*innen beim Verlassen des Zimmers auf die Energieeinsparung aufmerksam gemacht. Außerdem wurden die Reinigungskräfte vom Hotel mit einem Eyecatcher ans Licht ausschalten erinnert: Am Housekeeping-Wagen wurde eine wackelnde Glühlampe angebracht.

Anstöße zur umweltfreundlichen Fortbewegung

Die Kleintierklinik und die GfG widmeten sich unter anderem der klimafreundlichen Mobilität. Die Mitarbeiter*innen der Kleintierklinik motivierten sich mit Aussicht auf ein Team-Event, in diesem Fall eine Wattwanderung, häufiger mit dem Rad oder zu Fuß zur Arbeit zu kommen. Somit setzten sich die Mitarbeitenden im Rahmen dieser Team-Challenge ein gemeinsames Ziel, was die Selbstbindung an die eigene Zielerreichung stärkte. In der Küche stellte das Green Nudging Team im Zuge der Aktion einen Plexiglaszylinder auf. Für jede Radfahrt oder einen Arbeitsweg zu Fuß erhielt der- bzw. diejenige eine Kugel zum Einwerfen. Als eine bestimmte Anzahl an Kugeln in dem Zylinder war, wurde als Belohnung die Wattwanderung gemacht.

Bei der GfG ging es vermehrt um die Dienstreisen mit dem betriebseigenen Fuhrpark. Ziel war es, dass die Mitarbeitenden vorrangig die E-Bikes vor dem Elektroauto und letztendlich dem herkömmlichen Benziner nutzen sollen. Zum Kennenlernen und Ausprobieren der E-Bike-Flotte fand zunächst ein kleines Event statt. Im Unternehmen wurde außerdem das Buchungssystem verändert: während bislang zu Beginn der Buchung zwischen Rad und Auto ausgewählt werden konnte, werden seit der Aktionsphase alle Fahrzeuge gemeinsam angeboten. Dabei stehen die klimafreundlichen Varianten oben. Auch die Anzeige der CO2-Emissionen der unterschiedlichen Fahrzeuge soll motivierend wirken.