Unternehmen schließen sich Klimaschutznetzwerk an
Foto: ATLAS ELEKTRONIK GmbH, Fotografin: Fr. Killig
09.12.2019

Unternehmen schließen sich Klimaschutznetzwerk an

Staatsrat Ronny Meyer begrüßt Teilnahme am Effizienztisch

Gemeinsam geht es besser: Zehn namhafte Betriebe aus Bremen und Bremerhaven haben am 9. Dezember beim Auftaktreffen unseres neu gegründeten Unternehmensnetzwerkes „Effizienztisch energiekonsens Klassik“ teilgenommen. Ziel dieses Netzwerkangebotes ist es, über drei Jahre gemeinsam CO2 zu sparen. Umweltstaatsrat Ronny Meyer eröffnete das Auftakttreffen und lobte die anwesenden Unternehmensvertreter*innen für ihr Engagement in Sachen Klimaschutz.
Foto: ATLAS ELEKTRONIK, Fotografin: Fr. Killig

Selten hört man so viele bekannte Bremer und Bremerhavener Unternehmen in einem Zusammenhang, wie beim Auftakt unseres jüngsten Effizienztisches am Montag, 9. Dezember. Denn mit am Effizienztisch sitzen die Firmen Airbus, Anheuser-Busch InBev, ATLAS ELEKTRONIK, BOCK Bio Science, HANSA-FLEX, HELLA Fahrzeugkomponenten und saturn petcare; aus Bremerhaven nehmen zudem das Druckzentrum Nordsee, Ludolph Bremerhaven und müllerditzen an unserem Netzwerkformat teil.

Umfassende Beratung und regelmäßiger Austausch
Was erwartet die teilnehmenden Unternehmen am Effizienztisch? Innerhalb der nächsten drei Jahre erhalten alle Akteure eine ausführliche Energieanalyse des eigenen Betriebs und bekommen ein beratendes Ingenieurbüro als Coach zu Seite gestellt. Auf den regelmäßigen Netzwerktreffen werden bestimmte Themen von Fachexpert*innen vorgestellt, Maßnahmen diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Die Moderation dieser Veranstaltungen wird von unserer Tochterfirma beks EnergieEffizienz übernommen, die bereits vier Effizienztische in der Vergangenheit begleitet hat. Als Berater*innen stehen den teilnehmenden Unternehmen die Ingenieurbüros TARA und UTEC zur Verfügung.

Dank einer Förderung des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Bremen ist die Teilnahme an diesem umfangreichen Programm erstmalig kostenlos möglich. "Wir wollen sowohl Anreize schaffen als auch Hürden beseitigen, um Firmen im Land Bremen den Weg zur CO2-Neutralität zu erleichtern“, erklärte Ronny Meyer, Staatsrat bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau. „Ein enormer Anteil der CO2-Emissionen im Land Bremen entfällt auf die Wirtschaft. Die Dringlichkeit des Klimaschutzes wächst – es ist unsere Aufgabe gemeinsam mit den Betrieben nach schnellen und innovativen Lösungen zu suchen, um die weitreichenden Folgen des Klimawandels zu verringern“, so Meyer weiter.

Vier Effizienztische bis April 2020
Der Effizienztisch „energiekonsens Klassik“ ist bereits der zweite Effizienztisch, den wir dank Finanzierung des Landes Bremen in diesem Jahr gestartet haben. Ende November haben sich in Bremerhaven bereits acht Unternehmen aus dem Hotel- und Gastgewerbe zum Effizienztisch „energiekonsens Hotellerie“ zusammengeschlossen. Bis April 2020 werden wir noch zwei weitere Netzwerke ins Leben rufen: einen Effizienztisch für kleinere Betriebe („energiekonsens Kompakt“) und einen für Bremer Unternehmen mit kommunaler Beteiligung.

Interessierte Firmen können sich an Sebastian Pofahl wenden, per E-Mail unter E-Mail-Adresse oder per Telefon unter 0421/37 66 71-74.