"Tauschen, Erfinden, Reparieren" beim ener:freizi Sommerfest
ener:freizi Sommerfest
13.09.2018

"Tauschen, Erfinden, Reparieren" beim ener:freizi Sommerfest

Kreative Ideen im St. Petri Jugendhaus Tenever

Am Eingang des Jugendhausen wurden die Jugendlichen der Freizis Buntentor, Hemelingen und Tenever mit den Worten "Tauschen, Erfinden, Reparieren" auf einem großen Plakat begrüßt. Dinge selber machen anstatt sie zu kaufen, dabei kreativ sein zu können und natürlich jede Menge Spaß zu haben - unter diesem Motto stand der Nachmittag.
  

Dazu gab es drei verschiedene Stationen im Jugendhaus: die Repair-Werkstatt, das Kreativ-Labor und die Kleidertauschbörse.

„Kannst du mir zeigen, wie ich die Rollen meines Skateboardes so einstelle, dass sie weniger flexibel lenken?“; „Wie kann ich an mein Fahrrad einen Gepäckträger anbauen?“, „Wie kriege ich es hin, dass meine Bremsen an meinem Fahrrad wieder besser bremsen?“. Diese und viele weitere Fragen wurden im Laufe des Nachmittags beim gemeinsamen Basteln und Reparieren mit Simon, dem Sozialpädagogen und Fahrradtüftler, beantwortet.

Aber es ging nicht nur darum altes zu reparieren, sondern auch alten Dingen unter der Anleitung von Leslie, der Theater- und Kunstpädagogin des Jugendhaus Tenever, ein ganz neues Leben einzuhauchen. So bastelten die Kinder und Jugendlichen aus vermeintlichem Müll Futterhäuschen für eine kranke Taube, hübsche Mobiles aus PET-Flaschen und Häuser mit Vorgärten aus Tetrapacks (die Vorgärten wurden zudem auch noch mit Kresse bepflanzt). Kein Platz für Stereotype: Sowohl Jungs als auch Mädchen hatten hier unglaublichen Spaß!

Zwischendurch schlenderten die Jugendlichen an den im Saal aufgebauten Tischen vorbei und ertauschten sich den ein oder anderen Pullover oder ein neues T-Shirt.

Zum Abschluss gab es leckeres Grill-Gemüse mit selbstgemachten Dips und Salaten für alle. Rundherum eine runde Sache und unbedingt wiederholenswert – da waren sich alle Teilnehmenden einig!