Solarpflicht für Neubauten kommt
12.06.2020

Solarpflicht für Neubauten kommt

Mit Photovoltaik auf der Überholspur

Am vergangenen Mittwoch hat die Bürgerschaft Bremen die Solar-Pflicht für Neubauten im Land Bremen beschlossen und damit einen Vorstoß in der Förderung von Solarenergie in der Republik gewagt. Was zunächst nach Zwang klingt, ist insbesondere für Unternehmen eine durchaus lohnenswerte Investition – egal ob Neubau oder in der bereits vorhandenen Arbeitsstelle. In beiden Fällen empfehlen wir im Vorfeld eine unabhängige Beratung durchführen zu lassen. Für KMU im Land Bremen bieten wir mit unserer energievisite:solar solch eine Vor-Ort-Beratung kostenfrei an.
  

Sonnenstrom selber nutzen und Kosten sparen

Solar Cities Bremen und Bremerhaven – nun wird das Versprechen aus dem Koalitionsvertrag konkret: Seit Mittwoch steht fest, dass zukünftig alle Neubauten im Land Bremen eine Photovoltaikanlage installieren müssen. Gleiches gilt auch für Bestandsgebäude, in denen das komplette Dach saniert wird. Doch schon vor dem Beschluss lagen Solaranlagen bei Betrieben im Land Bremen im Trend: Die Nachfrage nach unseren energievisiten:solar ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Denn Photovoltaik lohnt sich! Bei vielen Unternehmen amortisiert sich die Anschaffung besonders schnell, da oftmals große Dachflächen zu Verfügung stehen und der Großteil des Strombedarfes tagsüber – während der sonnenreichen Stunden – anfällt. Neben geringeren Stromkosten verringern Unternehmen zudem ihre CO2-Emissionen und gehen einen wichtigen Schritt hin zum klimaneutralen Betrieb.

Lohnt sich PV auch bei Ihnen? Buchen Sie unsere kostenfreie energievisite:solar und finden Sie es heraus. Wir beauftragen unabhängige Energieberater*innen, die die Möglichkeiten in Ihrem Betrieb bewerten und Empfehlungen zur Größe, Ausrichtung und Anbringung geben.

Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an unter: E-Mail-Adresse oder telefonisch unter 0421 / 37 66 71-74. Im Zuge der Corona-Pandemie bieten wir auch all unsere Beratungen digital an – ein Vor-Ort-Termin wird nur unter beidseitigem Einverständnis und unter Einhaltung von Hygienevorgaben durchgeführt.