Solarboote gingen in Bremerhaven an den Start
Solarbootrennen 2019
24.06.2019

Solarboote gingen in Bremerhaven an den Start

11. Solarbootrennen

Bereits zum elften Mal organsierte Dr. Lothar Ernst, Lehrer und Mitglied des 3/4plus-Teams in Bremerhaven, das Solarbootrennen. Schüler*innen der Sekundarstufe 1 lassen dabei selbstgebaute Solarboote gegeneinander antreten. Ziel ist es ein solarbetriebenes, geradeaus fahrendes Boot zu konstruieren.
  

Nachwachsende Materialien bieten der Kreativität ein breites Spektrum

Am Freitagmittag, 21. Juni, trafen sich 22 Schüler*innen aus vier Bremerhavener Schulen am Werftbrunnen bei der Großen Kirche in der Innenstadt: Humboldtschule, Neue Oberschule Lehe, Paula-Modersohn-Schule und Wilhelm-Raabe-Schule. Trotz etwas bewölktem Himmel reichte die Sonne aus, um das Rennen starten zu lassen. Jedes der 14 teilnehmenden Boote durchlief zwei Läufe auf einer 80 cm breiten und zwei Meter langen Bahn. Bei den Booten handelte es sich um konventionelle Bootsformen wie Katamarane. Erstmals waren in diesem Jahr Kunststoffe beim Bau verboten, so dass alle Boote aus nachwachsenden Materialien bestanden. „Es gab sogar Boote aus Bambus und Kork, was recht einfallsreich war“, freute sich Lothar Ernst. Den Schüler*innen wurden zur Konstruktion lediglich die wesentlichen Komponenten des Solarantriebes, zwei Solarzellen, der Solarmotor und ein Stevenrohr mit Schraube zur Verfügung gestellt. Alles weitere war ihrer Kreativität überlassen. Kurz vor dem Start stieg die Spannung nicht nur bei den Jugendlichen, sondern auch bei ihren Eltern und Großeltern, die sie begleitet hatten. Einige Boote hatten scheinbar zuvor keinen Testlauf im Wasser gehabt, so dass beim Zuwasserlassen zwei direkt umkippten. Ein weiteres Boot fuhr zunächst rückwärts, was aber durch das Umpolen der Anschlusskabel behoben werden konnte.

Die schnellsten Boote kamen in diesem Jahr von Schüler*innen der Paula-Modersohn-Schule. Zwei waren dabei auch im direkten Vergleich beim Entscheidungslauf gleichauf, so dass sich diese zwei Boote den ersten Platz teilten. Der dritte Platz ging an die Wilhelm-Raabe-Schule. Neben dem Wanderpokal erhielten die siegreichen Bootsbauer Solarmützen und alle teilnehmenden Jugendlichen bekamen Eintrittskarten fürs Schwimmbad.

Weitere Informationen zu 3/4plus finden Sie hier.