Newsletter: Energieeffizienz in Unternehmen

Ausgabe Nr. 2 / 2019


Liebe Leserinnen und Leser,

den Jahresanfang haben wir genutzt, um unsere Beratungsangebote zu optimieren. Herausgekommen ist dabei ein vereinfachtes Anmeldeverfahren für unsere energievisiten.

Nicht nur wir, sondern auch der Bund hat seine Förderprogramme überarbeitet. Daher haben wir Ihnen einen kurzen Überblick zu den neuen Förderrichtlinien des BAFA und der KfW sowie der neuen Auslandsförderung für erneuerbare Energien des Bundes zusammengestellt.

Wertvolle Energiespartipps finden Sie in unserem neu aufgelegten Leitfaden „Technik und Prozesse“, der einen tiefen Einblick in die energieeffiziente Nutzung von Querschnittstechnologien ermöglicht. Wer sich lieber persönlich beraten lässt, kommt einfach zu unserem Businesslunch am 21. März und erfährt dort alles zu den Neuerungen des Energieaudits oder kontaktiert und per Telefon oder Mail.

Gestartet sind zudem unsere Fachveranstaltungen der klima:akademie: Am 26. Februar informierten sich rund 15 Unternehmen im Bremerhavener Atlantic Hotel Sail City zur CO2-Bilanzierung. Die spannendsten Erkenntnisse des Tages haben wir für Sie noch einmal zusammengefasst.
 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen

Ihr Team Unternehmen

Facebook LinkedIn Youtube Xing

Hier geht es zur Online-Version des
Newsletters.

Direkte Anmeldung statt mehrseitiger Förderrichtlinie

energievisite – die kostenlose Beratung für Unternehmen durch energiekonsens


Förderangebote gelten gemeinhin als kompliziert – die finanzielle oder beratende Unterstützung ist für Unternehmen zwar Gold wert, doch bis man sich durch den Wust an Formularen gequält hat, investiert man lieber doch selbst oder eben gar nicht. Dass Unterstützung ganz einfach zu bekommen sein kann, zeigen unsere energievisiten. Anfang des Jahres haben wir das Beratungsangebot überarbeitet und einen unkomplizierten Einstieg in die Effizienzberatung geschaffen: Einfach Anmeldeformular ausfüllen und per Post, Fax oder Mail an energiekonsens senden.

Weitere Informationen

kostenlose Kurzberatungen für Unternehmen

2019 (Energieeffizienz-) Weichenstellen für weniger CO2

Fördermittel des Bundes neu aufgestellt

Den Primärenergieverbauch senken und zwar bis 2050 um 50% gegenüber 2008 – so lautet das Ziel der Bundesregierung. Um dieses erreichen zu können, gilt es, in allen Bereichen in energieeffizientere Technologien und erneuerbare Energien zu investieren. Damit Unternehmen diese Last nicht alleine tragen müssen, wurden die Förderprogramme des Bundes neu aufgestellt.

Mehr lesen

Energieeffizienz statt Energiekosten

Jetzt Förderung für nachhaltige Energieprojekte im Unternehmen erhalten!

Dena vergibt Auslandsförderung für Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien


Im Rahmen der Energiewende setzen deutsche Unternehmen immer mehr auf erneuerbare Energien und entwickeln Technologien, um diese effizient zu nutzen. Auch im Ausland besteht Interesse an deutschen Technologien, doch beim Schritt ins Auslandsgeschäft sind Unternehmen häufig auf Beratung und finanzielle Förderung angewiesen.

Erfahren Sie mehr

Auslandsförderung für erneuerbare Energien

Neuer Leitfaden Technik und Prozesse

Klimaschutz ist Eigennutz: Mehr Energieeffizienz für Industrie und Gewerbe


Ob Druckluft, Beleuchtung, Anlagen, Motoren oder Lüftung – in jedem Betrieb finden sich Möglichkeiten zur Verbesserung von Klimaschutz und Energieeffizienz. Viele dieser Möglichkeiten setzen dabei sogar fast keine oder nur geringe Investitionen voraus und sind mit kleinem Aufwand verbunden. Warum sich das für Sie lohnt? Neben Energie- und somit auch Kosteneinsparungen können Sie sich beispielsweise durch Engagement im Klimaschutz Vorteile am Markt verschaffen oder die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhöhen.

Weiterlesen

Leitfaden Technik und Prozesse

Viele Fußabdrücke in Bremerhaven

Unternehmen informieren sich zur CO2-Bilanzierung


Am 26. Februar erkundigten sich VertreterInnen von rund 15 Unternehmen bei unserer Kooperationsveranstaltung mit der Handelskammer Bremen zu den Möglichkeiten und Chancen einer CO2-Bilanz. Mit dabei waren FRoSTA und das gastgebende Atlantic Hotel Sail City mit einer Vorstellung ihrer unternehmenseigenen CO2-Fußabdrücke. Für die Teilnehmenden gab es hierbei einige Überraschungen.

Hier mehr erfahren

CO<sub>2</sub>-Bilanz für Unternehmen

Verpflichtendes Energieaudit geht in die zweite Runde

Jetzt beim Businesslunch informieren und hohe Bußgelder vermeiden


Im Rahmen der Energiewende in Deutschland misst der Gesetzgeber den Energieaudits eine wichtige Rolle zu. Für große und verbundene Unternehmen gilt seit 2015 eine gesetzliche Pflicht, für kleine und mittlerer Unternehmen ist das Energieaudit eine Voraussetzung für die Gewährung steuerlicher Vorteile. Anschließende Audits finden im 4-Jahres-Rhythmus statt – viele Unternehmen müssen daher in diesem Jahr erneut ein Energieaudit durchführen. Eine ausführliche Einführung zu den Neuerungen beim Energieaudit und praktische Ratschläge für betroffene Unternehmen gibt Christopher Tamms vom VEA Bundesverband der Energie-Abnehmer (Unternehmen) am 21. März beim Businesslunch der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens in Kooperation mit der Handelskammer Bremen.

Hier melden Sie sich an

Businesslunch

Kommende Veranstaltungen

03.04.2019, 15 bis 18 Uhr, Seminarzentrum Bremen | Gertrudenstraße 39 | 28203 Bremen
Effizient von Anfang an
Mehr>>

16.05.2019, 14 bis 17:30 Uhr, Handwerkskammer Bremen | Ansgaritorstr. 24 | 28195 Bremen
Eigenstromnutzung im Unternehmen Veranstaltung im Rahmen des Solartages
Mehr>>

Fachseminare für Unternehmen zu Energieeffizienz und Klimaschutz im Betrieb


Impressum
Bremer Energie-Konsens GmbH
Am Wall 172 / 173
28195 Bremen
Telefon: 0421 376671-0
Telefax: 0421 376671-9
E-Mail: E-Mail-Adresse
www.energiekonsens.de

Geschäftsführer:
Martin Grocholl

Eingetragen beim Amtsgericht Bremen,
Handelsregister HRB 17 423

Den Newsletter abbestellen? Hier aus dem Verteiler austragen.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Gerne schicken wir Ihnen diese auch in Papierform per Post zu.