Nachbarschaft neu denken: Unternehmen kooperieren beim Klimaschutz
03.03.2020

Nachbarschaft neu denken: Unternehmen kooperieren beim Klimaschutz

Projekt „Kooperation CO2“ bietet hochwertige Beratungsangebote und Analysen

Für Fische zählen keine Grenzen. Und mit Fischen kennen sich TFE#TheFishExperts in Bremerhaven aus. Der Fischveredler will ausloten, wie er CO2 einsparen kann, indem er ebenfalls Grenzen überwindet: die Grenzen des eigenen Unternehmens. Deswegen haben sich TFE#TheFishExperts für eine energievisite:solar+ entschieden. Diese Beratung ist der erste Schritt im Rahmen unseres Projekts Kooperation CO2. Dabei spüren Energieberater zunächst innerhalb von Unternehmen Einsparpotenziale auf und schauen dann, ob sich in der Zusammenarbeit mit Nachbarn zusätzliche Möglichkeiten ergeben, den CO2-Ausstoß zu reduzieren.
  

Das Unternehmen TFE#TheFishExperts will seinen Standort in Bremerhaven vergrößern und eine neue Halle beziehen, in der die Fische weiterverarbeitet und veredelt werden. Dabei ergibt sich großes Potenzial für CO2-Einsparungen. So bietet das Hallendach viel Fläche für eine Photovoltaik-Anlage zur Stromproduktion, und auch die Abwärme der Kühlung lässt sich nutzen. „Bei unseren Produkten steht Nachhaltigkeit an erster Stelle – das beginnt bei Fangmethoden für unseren Fisch und reicht bis hin zur Verpackung. Das wollen wir weiter ausbauen und darum künftig in Form einer nachhaltigen Nutzung unserer Energie auch gerne über die betriebliche Grenze hinaus, einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, so Christian Helms, CEO bei TFE#TheFishExperts. Schließlich hält sich auch CO2 nicht an Grenzen.

energievisite:solar+

Die energievisite:solar+ ist eine kostenlose Initialberatung zu Photovoltaik, Solarthermie und Abwärmepotenzial in kleinen und mittleren Unternehmen. Dabei nehmen Energieberater*innen die Strom- und Wärmebedarfe des Unternehmens unter die Lupe und zeigen Maßnahmenempfehlungen und Fördermöglichkeiten auf. Im Rahmen einer Umfeldanalyse wird den teilnehmenden Unternehmen so nicht nur das innerbetriebliche, sondern auch das überbetriebliche Potenzial von Energieeffizienzmaßnahmen aufgezeigt.

Projekt

Das Projekt Kooperation CO2 der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens hat das Ziel, Kooperationen zwischen zwei oder mehreren Unternehmen anzustoßen, zu fördern und zu begleiten, um zusätzlich CO2 einzusparen. Das Projekt unterstützt die Betriebe bei der Identifikation von Synergiepotenzialen insbesondere in den Bereichen Wärme, Strom und Mobilität und wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Investition in Bremens Zukunft.