Mehr Klimaschutz für Bremen
Rund 7.000 Bremer*innen haben am globalen Klimastreik teilgenommen.
29.11.2019

Mehr Klimaschutz für Bremen

Fridays for the Future-Demo mit anschließendem Wintermarkt

Nach dem vierten globalen Klimastreik am 29. November haben die Aktivist*innen von Fridays For the Future zu einem Wintermarkt an den abgesperrten Altenwall geladen. Interessierte konnten so den Abend mit Musik, Kinderpunsch und angeregtem Austausch ausklingen lassen. Auch wir haben an einem Stand über unsere Arbeit informiert – gemeinsam mit vielen weiteren Bündnispartnern, die sich für Klimaschutz im Land Bremen stark machen.
  

Wie viele Solarmodule sind auf dem Weser Stadion? Und durch welche Methode wird in Deutschland der meiste Strom erzeugt? Solche und ähnliche Fragen haben die Besucher*innen des Wintermarktes am energiekonsens Stand erwartet. Denn, wer einen unserer selbstgebackenen Weihnachtskekse vernaschen wollte, musste zuvor eine Runde am Klimaschutz-Quizrad drehen. Neben dem Quizrad konnten Interessierte an unserem Stand in einem Selbsttest ihr eigenes klimaschützendes Verhalten in den Bereichen Mobilität, Konsum und Wohnen unter die Lupe nehmen. Tipps und Tricks für den Alltag wurden anschließend in Form eines Aktionsbuches mit nach Hause genommen.

Rund 7.000 Menschen hatten sich im Vorfeld dem globalen Klimastreik von Fridays for the Future in Bremen angeschlossen, weitere 600 in Bremerhaven. Neben energiekonsens waren beim Wintermarkt noch Aktivist*innen vom ADFC Bremen, BUND Bremen, Einfach Einsteigen, Parents for the Future, Scientists for the Future und weiteren Partnern vertreten.