Kurze Wege in Findorff
Klimazone Bremen-Findorff
12.11.2018

Kurze Wege in Findorff

Das Projekt Klimazone Bremen-Findorff ist mit vielen Themen und Aktionen präsent

"Kurze Wege für den Klimaschutz" ist ein Nachbarschaftsprojekt, das im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert wird. Das Projekt
Klimazone Bremen-Findorff wird ausschließlich in den Findorffer Quartieren umgesetzt.
  

Jürgen Schnier, Projektleiter: "Klimaschutz und Klimaanpassung sollen noch stärker im Stadtteil verankert werden. Bewohnerinnen und Bewohner verstehen Klimaschutz oft als Zusatzaufgabe und nicht als Stärkung der eigenen, sowie der Gemeinwohl-Interessen. Um nachhaltige Veränderungen im Handeln zum Klimaschutz herzustellen, sind Verhaltensanpassungen aller Bürgerinnen und Bürger wichtig. Nachbarn können gemeinsam aktiv werden. Nachbarschaftsinitiativen entstehen. Nachbarn informieren Nachbarn. Nachbarn werden Botschafterinnen und Botschafter für die jeweiligen Themen".

Die Themen Wohnen/ Energie, Verkehr/ Mobilität, Konsum/ Ernährung, Stadtökologie und Quartiersgestaltung werden von vielen kompetenten Partnern und deren vielfältigen Aktionen, Veranstaltungen, Informationen und Angeboten in das Quartier kommuniziert. Dabei spielen energieeffizientes Denken und Handeln, Teilen statt Besitzen, Car/ Bike/ Food-Sharing, ÖPNV, Infrastrukturen, Elektrofahrzeuge, weniger Müll/Verpackung, gesunde/ regionale Ernährung und Stadtökologie eine wichtige Rolle.

In der Münchener Straße 146 gibt es mit dem KlimaCafé den zentralen Treffpunkt als Begegnungsstätte und Veranstaltungsort. Mit dem InfoMobil werden die Bürgerinnen und Bürger vor Ort in den Straßen, auf vielen Plätzen und natürlich auf dem beliebten Findorffmarkt regelmäßig über die Inhalte zum Klimaschutz und Klimaanpassung informiert. Darüber hinaus werden 200 verschiedene und informative Veranstaltungen zu den Themenbereichen angeboten.

Ziele des Projektes: Klimaschutz und Klimaanpassung soll für Bürgerinnen und Bürger in ihrem Alltagshandeln verständlich, nachvollziehbar und leichter umsetzbar sein. Die Stärkung der Wohn- und Lebensqualität im Quartier, die sehr enge Vernetzung aller Akteure und die Verstetigung des Handelns sind die wichtigsten Projektziele.

Mehr "Kurze Wege"-Projekte entdecken unter www.kurze-wege-bremen.de