Klimaschutz geht auch kindgerecht
Prämienvergabe ener:kita
14.06.2019

Klimaschutz geht auch kindgerecht

Prämienvergabe von ener:kita

101,3 Tonnen CO2 und 5.076 Euro Stromkosten wurden durch die Kinder- und Familienzentren des Trägers KiTa Bremen im Kindergartenjahr 2018/19 eingespart. Für dieses Klimaschutz-Engagement im Rahmen des Projektes ener:kita erhielten die Kindertagesstätten einen Teil ihrer Einsparungen als Belohnung zurück. Aber wie sieht denn dieses Engagement eigentlich konkret aus?
  

Prämien an 15 teilnehmende Kitas vergeben

Im Projekt ener:kita beraten und begleiten unsere Projektpartner (beks EnergieEffizienz GmbH, ecolo – Agentur für Ökologie und Kommunikation und BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz) Kindertageseinrichtungen unterschiedlicher Träger, die sich für Klimaschutz einsetzen möchten. Das passiert sowohl auf technischer als auch auf pädagogischer Ebene unter Einbindung der Eltern und aller Mitarbeitenden wie Küchen-, Reinigungs- und Facility-Personal. Mit im Gepäck haben wir technische Gebäudebegehungen inkl. Austausch von Energiesparartikeln, regelmäßige Auswertungen der Zählerstände, Mitarbeiterschulungen, pädagogisches Material, Infobriefe sowie Aktionstage in den einzelnen Kitas. Neben den bisherigen Schwerpunkten Strom, Wasser, Wärme werden in der 4. Projektrunde seit 2018 auch die Themen Ernährung, Konsum und Mobilität behandelt. Ob bei elektronischen Großgeräten, Internetbestellungen, Materialkreisläufen oder meinem Umgang mit Warmwasser - überall verbergen sich CO2-einsparende Ansatzpunkte. Wir zeigen auf, wo diese in den Kitas zu finden sind und wie man sie kinderleicht in den Alltag integrieren kann.

Am 13.06.2019 nahmen pädagogische Fachkräfte und Leitungen aus 15 Kitas die Prämien im Wert von 2.855 Euro stellvertretend für alle 67 KiTa Bremen-Einrichtungen entgegen. Sie stehen den Kitas zur freien Verfügung und werden häufig für weitere klimafreundliche Maßnahmen, Aktionen oder Exkursionen eingesetzt. Außerdem boten wir den allesamt motivierten und vom Projekt begeisterten Anwesenden bei dieser Gelegenheit einen Raum, sich untereinander auszutauschen sowie bereits umgesetzte Ideen vorzustellen, die zum Nachahmen anregen. Besonders spannend war der Erfahrungsaustausch zu den pädagogischen Materialien. So wurde die gelungene Einbeziehung der Kinder betont, die schon im frühen Kindesalter Berührungspunkte mit dem Thema Klimaschutz ermöglicht und so den Grundstein für ein klimaverantwortliches Verhalten legt. Das Projekt ener:kita zeige, dass Klimaschutz auch kindgerecht gestaltet werden kann.

Ab September 2019 kann jede Kita des Trägers KiTa Bremen komplett kostenfrei an einem Gartentag teilnehmen und zusammen mit Kindern und unseren Projektpartnern ein eigenes Hochbeet bauen und bepflanzen. Anmeldungen können an Marie Seelandt, E-Mail E-Mail-Adresse, gesendet werden. Zusätzlich gibt es das Angebot eines ener:kita Aktionstages im Rahmen eines Kita eigenen Sommerfestes mit Forschungsstationen und Mitmachaktionen, die individuell an die Wünsche einer jeweiligen Kita angepasst werden können.

Wir freuen uns auf ein neues Projektjahr und weitere CO2-Einsparungen für den Klimaschutz!

Weitere Informationen zu ener:kita finden Sie hier.