Klimafreundliches Bauen in Bremen

Für einen aktiven und konsequenten Klimaschutz brauchen wir Menschen, die diesen umsetzen. Im Land Bremen gibt es bereits viele ambitionierte Neubau- und Sanierungsprojekte, bei denen Wert auf Energieeffizienz und Klimaschutz gelegt wird.

Auf dieser Seite stellen wir regelmäßig Best-Practice Projekte aus Bremen und Bremerhaven vor. Sie alle zeigen: Klimaschutz und Bauen – das geht!

Im Bereich Bauen und Wohnen werden vor allem in der Wärmeversorgung, also für das Beheizen von Räumen und für die Erwärmung von Trinkwasser, große Energiemengen verbraucht. Um in diesem Sektor Treibhausgasemissionen zu reduzieren, sollen die Energieeffizienz im Neubau, die energetische Modernisierung von Bestandsgebäuden sowie der Einsatz effizienter Versorgungssysteme und der Ausbau erneuerbarer Energien vorangetrieben werden. Eine weitere Rolle im Bereich des klimafreundlichen Bauens spielen eine möglichst geringe Flächenversiegelung, der Ressourceneinsatz und die Recyclingfähigkeit von eingesetzten Materialien. Auch nach der Errichtung der Gebäude spielen auf Quartiersebene viele Bereiche eine Rolle für den Klimaschutz, wie das Verhalten der Nutzerinnen und Nutzer oder der Bereich Mobilität.

Wohnprojekt „Wolke 51“ in Bremen-Grohn

Die Baugemeinschaft baut in Bremens erster Klimaschutzsiedlung im Tauwerkquartier ein Mehrgenerationenhaus im KfW 40 Plus Standard und möchte dabei noch mehr Klimaschutz umsetzen: beim Bauen, Gestalten und Leben im Quartier >>

Wolke 51