Klimafreundliche Stadtentwicklung in Bremen

Um die Energiewende und das Klimaschutzziel eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands bis zum Jahr 2050 voranzubringen, müssen nicht nur Einzelgebäude, sondern ganze Quartiere energieeffizienter und klimafreundlicher gestaltet werden.

Eine energieeffiziente und klimafreundliche Stadt- und Quartiersentwicklung umfasst u.a. den energetisch optimierten Neubau von Gebäuden sowie die Modernisierung von Bestandsgebieten, den Ausbau erneuerbarer Energien, die Erhöhung der Energieeffizienz eingesetzter Technik, den schonenden Einsatz von Ressourcen und eine Verringerung des fossilen Energieverbrauchs in Gebäuden und im Mobilitätsverhalten.

Diese Maßnahmen für den Klimaschutz sind maßgeblich für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung.

 Klimaschutz mitdenken bei der Stadtentwicklung

Klimaschutzsiedlung

Das Programm „Klimaschutzsiedlungen in Bremen und Bremerhaven“ richtet sich an Bauschaffende und die Wohnungswirtschaft und fördert die Entwicklung von Wohnsiedlungen mit niedrigen Treibhausgasemissionen. Klimaschutzsiedlungen leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zeichnen sich durch niedrige Energieverbräuche und eine hohe Qualität aus. Wir bieten Unterstützungsangebote in der Planung, Umsetzung und in der Nutzungsphase und beraten gezielt zu Klimaschutzmaßnahmen auf Quartiersebene.
Mehr

Praxisbeispiele: Klimafreundliches Bauen in Bremen

In Bremen und Bremerhaven gibt es bereits viele ambitionierte Neubau- und Sanierungsprojekte, bei denen Wert auf Energieeffizienz und Klimaschutz gelegt wird. Diese Best-Practice Projekte zeigen: Klimaschutz und Bauen – das geht!
Mehr

Label der Klimaschutzsiedlung