Jährliche Einsparungen der Bremerhavener Schulen stehen fest
26.11.2019

Jährliche Einsparungen der Bremerhavener Schulen stehen fest

Mit Klimaschutz C0₂-Ausstoß und Kosten senken

Alle Bremerhavener Schulen sparten im letzten Schuljahr erneut eine Menge Energie und Wasser ein:
1,7 Millionen kWh Heizenergie, knapp 122.000 kWh Strom und gut 1.400 m³ Wasser. Finanziell konnten somit ca. 160.000 Euro eingespart werden. 40 Prozent dieses Geldes erhalten die Schulen zur freien Verfügung als Prämie. 30 Prozent fließen in Re-Investitionsmaßnahmen, zum Beispiel in die Erneuerung von Türen, Thermostatventilen, Wasserhähnen und häufig in neue LED-Beleuchtung.
  

Anlässlich der Ergebnisse lud das Projektteam von 3/4plus Bremerhaven zu einer Feierstunde in die Fritz-Reuter-Schule ein. Das Grußwort von Schulleiterin Madeleine Kern und die Redebeiträge von Holger Schneeberg, Betriebsleiter Seestadt Immobilien, Schuldezernent Michael Frost und energiekonsens Geschäftsführer Martin Grocholl wurden von musikalischen Beiträgen umrahmt. Madeleine Kern freute sich über den Scheck für die Fritz-Reuter-Schule in Höhe von 438 Euro. Neben der Teilnahme an allen angebotenen 3/4plus Aktionen mit den Grundschüler*innen zu den Themen Wärme und erneuerbare Energien führte die Schule auch ein einwöchiges Lüftungsexperiment zur Bestimmung des CO2-Gehaltes in mehreren Klassen durch, im Schulgarten wird Gemüse angebaut und das Thema regionale und saisonale Ernährung mit den Schüler*innen unter die Lupe genommen. Darüber hinaus werden auch die Eltern ermuntert, ihre Kinder ohne das Auto auf den Schulweg zu bringen.

Im Anschluss fand noch die Preisverleihung zum Malwettbewerb der Grundschulen statt: 20 Schulklassen reichten Beiträge zum Thema Wasser, Wind und Sonne – Die Kraft der Natur ein. Sowohl die schöpferische und auch energetisch nutzbare Kraft, als auch die zerstörerische Stärke der Natur wurden eindrucksvoll aus kindlicher Perspektive dargestellt. Jede teilnehmende Klasse erhielt als Dankeschön 10 € für die Klassenkasse. Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten beider Kategorien (Stufe 1 und 2, Stufe 3 und 4) konnten sich über 50 €, 40 € bzw. 30 € freuen.