Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie für kommunale Betriebe und Einrichtungen

14.11.2018, 14:00 - 16:30 Uhr
Ort: Haus der Wissenschaft
Teilnahmebeitrag: kostenfrei
Anmeldung: erforderlich

In Kooperation mit dem Senator für Umwelt, Bau und Verkehr.
Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie für kommunale Betriebe und Einrichtungen

Hier geht es zur Onlineanmeldung

Die neue Kommunalrichtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen tritt zum 1. Januar 2019 in Kraft. Die neuen Fördermöglichkeiten der Richtlinie umfassen sowohl strategische Ansätze, wie beispielsweise Klimaschutzkonzepte und Personalausstattung für Klimaschutzmanagement als auch investive Handlungsfelder, wie beispielsweise Außen- und Straßenbeleuchtung, Innen- und Hallenbeleuchtung, Raumlufttechnische Anlagen, Mobilität, Abfallentsorgung, Kläranlagen, Trinkwasserversorgung und Rechenzentren.

Von besonderem Interesse ist, dass mit der Novellierung des Förderprogramms nun auch Betriebe, Unternehmen und sonstige Organisationen mit mindestens 25 Prozent kommunaler Beteiligung antragsberechtigt sind. Je nach Fördergegenstand sind Förderquoten bis 65 Prozent realisierbar. Die Veranstaltung informiert zu den Fördermöglichkeiten der neuen Kommunalrichtlinie für kommunale Betriebe und Organisationen.

Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) beim Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) wird die Veranstaltung mit einem Vortrag zu Fördermöglichkeiten im Rahmen der neuen Kommunalrichtlinie unterstützen.

Haus der Wissenschaft
Sandstr. 4/5
28195 Bremen

  

Anmeldung






Bitte senden Sie uns eine Kopie / einen Scan Ihrer aktuellen Studienbescheinigung mindestens zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn unaufgefordert per E-Mail an: E-Mail-Adresse

Bitte nehmen Sie mich in den Verteiler auf und senden mir per E-Mail:









  *Pflichtfelder