Energiewende vor Ort sozialverträglich gestalten: Das Mieterstromgesetz und seine Potenziale für Bremen und Bremerhaven

17.10.2018, 12:00 - 15:00 Uhr
Ort: 
Marie Weser
Niedersachsendamm 20 A
28201 Bremen

Teilnahme kostenfrei
Anmeldung erforderlich
Energiewende vor Ort sozialverträglich gestalten: Das Mieterstromgesetz und seine Potenziale für Bremen und Bremerhaven

Hier geht es zur Onlineanmeldung

Im Sommer 2017 haben Bundestag und Bundesrat das Mieterstrom-Gesetz verabschiedet. Gut ein Jahr später wollen wir einen Blick darauf werfen, welche Auswirkungen das Gesetz auf die Praxis im Land Bremen hat, welche praktischen Erfahrungen es bereits gibt und welche Potentiale in Bremen und Bremerhaven noch erschlossen werden können. Welche Vorteile aber auch Hemmnisse und Risiken gibt es aus Sicht der Immobilienwirtschaft bzw. Vermieter und der Mieter? Michael Geißler, Chef der Berliner Energieagentur und Vorstand des Bundesverbands der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands wird in das Thema einführen, das in weiteren Impulsen aus Sicht der Mieter und der Wohnungswirtschaft beleuchtet wird. In der abschließenden Diskussionsrunde soll mit den Teilnehmern herausgearbeitet werden, welche Chancen das Mieterstromgesetz für das Land Bremen bietet, was in Bremen und Bremerhaven passieren muss, damit es mehr Mieterstrom-Projekte gibt – und ob dies überhaupt sinnvoll ist?
Die Veranstaltung richtet sich an Projektverantwortliche aus der Wohnungswirtschaft und von Energieversorgungsunternehmen, an Politik und Verwaltung, Planer, Energieberater und Solarwirtschaft.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 2 Unterrichtseinheiten in der Kategorie Wohngebäude angerechnet.

Das Seminar wird gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen mit 2 Fortbildungspunkten anerkannt.

  

Anmeldung






Bitte senden Sie uns eine Kopie / einen Scan Ihrer aktuellen Studienbescheinigung mindestens zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn unaufgefordert per E-Mail an: E-Mail-Adresse

Bitte nehmen Sie mich in den Verteiler auf und senden mir per E-Mail:









  *Pflichtfelder