energievisite:kleinstbetriebe – auch als digitale Beratung möglich!
Per Videoübertragung auf dem Smartphone machen sich unsere Energielots*innen in Kleinstbetrieben auf die Suche nach Energiefressern.
22.04.2020

energievisite:kleinstbetriebe – auch als digitale Beratung möglich!

Buchen Sie sich jetzt Ihren Termin

Die Corona-Krise stellt nicht nur uns als Gesellschaft, sondern insbesondere auch die Wirtschaft vor enorme Herausforderungen. Besonders betroffen sind kleine Betriebe, wie solche, die auf Laufkundschaft angewiesen sind. Auch für uns bedeutet diese Krise eine Umstellung, die wir dafür nutzen möchten, unsere Angebote auch ohne persönlichen Kontakt durchführbar zu machen.

Das Projekt „Bremer Unternehmen sparen CO2wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Investition in Bremens Zukunft. Projektträger ist energiekonsens, die gemeinnützige Klimaschutzagentur für Bremen und Bremerhaven.

Projektzeitraum:
März 2019 – März 2023

Weiterführende Links:
www.efre-bremen.de

Als ein Baustein des Förderprojektes „Bremer Unternehmen sparen CO2“ bieten wir die energievisite:kleinstbetriebe an, eine Kurz-Beratung für kleine Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeiter*innen. Leider können wir die Vor-Ort-Beratung zurzeit nicht durchführen. Deshalb haben wir unter anderem unsere energievisite:kleinstbetriebe in ein digitales Angebot übersetzt, bei der die Beratung mit interessierten Betrieben per Videocall mit dem Smartphone durchgeführt wird.

Bewusster Blick dank energievisite
Die Energielots*innen wissen genau, an welchen Stellen die größten Strom- und Kostenfresser lauern und lotsen die Teilnehmer*innen durch den Betrieb. Sie nehmen den Tagesablauf unter die Lupe, schauen sich gemeinsam die Beleuchtung an oder werfen per Kamera einen Blick in den Heizungskeller.

Viel Einsparpotenzial liegt in Routinen: Die Beratenen sind häufig so an ihren Laden gewöhnt, dass sie potenzielle Energiefresser möglicherweise gar nicht wahrnehmen. Die digitale energievisite:kleinstbetriebe hilft dabei, einen bewussten Blick dafür zu entwickeln. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer*innen die Auswertung der Beratung mit konkreten Handlungsempfehlungen.

Keine Sorge, wenn Sie gerade keine Zeit haben oder lieber vor Ort beraten werden möchten: Sobald es die Lage wieder ohne Bedenken hergibt, kommen wir auch wieder persönlich zu Ihnen in den Betrieb!

Sie haben Interesse?
Dann wenden Sie sich an Hanna Derksen unter 0421 37 66 71-79 oder per E-Mail an E-Mail-Adresse