Energieeffizientes und gesundes Wohnen für Geflüchtete

Nebenkosten für Heizung und Warmwasser senken

Jeden Monat bezahlt man als Mietperson mehr als einen Euro pro Quadratmeter für Strom, Heizung und Warmwasser. Das könnte man schon fast eine “zweite Miete“ nennen. Besonders, wer zum ersten Mal in Deutschland eine eigene Wohnung bezieht und mit dem Thema Energiekosten noch nicht so vertraut ist, kann nach dem ersten Jahr von hohen Nachzahlungen überrascht werden. Ganz wichtig: Strom wird gar nicht und Wärme und Wasser nur bis zu einer bestimmten Grenze vom Job-Center übernommen. Aber auch nur, solange man noch keine Arbeit hat.

Save Energy, Save Money

Damit die Aufmerksamkeit nicht erst auf dieses Thema gelenkt wird, wenn es schon zu spät ist, bieten die GEWOBA und energiekonsens (zusammen mit der WaBeQ und der BEKs EnergieEffizienz GmbH) seit 2016 anschauliche Workshops für Geflüchtete z.B. in Übergangswohnheimen an, zu denen auch ehemalige Bewohner eingeladen werden, die bereits eine eigene Wohnung haben. Hier können Interessierte lernen, entdecken und erfahren, wie sie ihre Wohnungen energieeffizient nutzen und dabei gleichzeitig für gesundes Raumklima sorgen, Wohnungsschimmel vermeiden und Kosten einsparen können.

Interesse? Dann melden Sie sich!

Wenn Sie als Wohnheim oder Einzelperson an unseren Workshops oder individuellen, kostenlosen Stromspar-Checks zu Hause interessiert sind, melden Sie sich unter der Telefonnummer 0421-376671-55 oder unter E-Mail-Adresse.

Energiesparcheck für Mieter in Bremen und Bremerhaven

Mehrsprachige Energiesparinfos:

Unsere mehrsprachigen Energiesparinfos finden Sie hier.

Telefon:0421 37 66 71 55