Energieberatung im Mittelstand
01.06.2018

Energieberatung im Mittelstand

Jetzt Förderungen nutzen!

Wer auf Energieeffizienz setzt, senkt die Kosten und kann wettbewerbsfähiger produzieren. Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitieren davon und können mit oftmals schon geringem Aufwand erste Energieeinsparungen erzielen. Wo sie damit ansetzen können, ermittelt die staatlich geförderte Energieberatung Mittelstand (EBM).
  

Bei der EBM wird durch qualifizierte, unabhängige Energieberaterinnen und Energieberater eine umfangreiche Analyse des Energiebezugs und -verbrauchs durchgeführt und somit Einsparpotenziale aufgedeckt. Für diese werden gezielt Maßnahmen entwickelt und in Hinblick auf Energieeinsparung, Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit bewertet.

Allerdings wird diese im Land Bremen bisher kaum genutzt: In 2016 fanden von den deutschlandweiten durchgeführten Energieberatungen Mittelstand nur 0,2 Prozent hier statt. 2017 waren es zwar schon mehr, aber mit 0,6 Prozent immer noch eine geringe Anzahl. Das wollen wir ändern und werben in Bremen und Bremerhaven für die Beratung.

KMU bekommen vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) für die Durchführung einer EBM eine lukrative Förderung:

Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten über 10.000 Euro beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten, jedoch maximal 8.000 Euro. Für Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von maximal 10.000 Euro beträgt die Zuwendung 80 Prozent der förderfähigen Beratungskosten, jedoch maximal 1.200 Euro.

Da wir wissen, dass es oftmals dieaufwendige Antragsstellung beim BAFA ist, die Unternehmen vom Durchführen einer EBM abhält, unterstützen wir Bremer und Bremerhavener Unternehmen bei der Antragstellung. Dazu fördert energiekonsens zwei Beratungsstunden (mit maximal 160 Euro) durch bei der BAFA registrierte Energieberaterinnen und -berater. Interessierte Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven informieren wir dazu gerne unter 0421/376671-75 oder per E-Mail E-Mail-Adresse.