Diesjähriger Bremer Umweltpreisträger macht bei Effizienztisch mit
©Frank Pusch/WFB
30.09.2019

Diesjähriger Bremer Umweltpreisträger macht bei Effizienztisch mit

Am Dienstagabend war es offiziell: Das Unternehmen Bock Bio Science hat den diesjährigen Bremer Umweltpreis der BAB verliehen bekommen. Mithilfe des Robotersystems RoBo®Cut kann Bock Bio Science Zier- und Nutzpflanzen weitgehend ohne menschlichen Eingriff per in-vitro Automatisierung herstellen. Das heißt, Pflanzen können zukünftig im Glas genau an dem Ort heranwachsen, an dem sie später auch benötigt bzw. verkauft werden. So löst die Technik bestehende Logistikprobleme und vermeidet Verunreinigungen und damit einhergehende Produktionsverluste.
  


Doch damit nicht genug – um im eigenen Unternehmen Effizienzpotenziale zu heben und noch mehr zum Klimaschutz beitragen zu können, nimmt Bock Bio Science ab Dezember 2019 an unserem Effizienztisch „Klassik“ teil. Gemeinsam mit neun weiteren teilnehmenden Bertrieben wird sich das Unternehmen für die nächsten drei Jahre verpflichten, die eigenen CO2-Emissionen zu reduzieren. Das ist nicht nur gut fürs Klima, denn gleichzeitig können die Unternehmen auch Energiekosten sparen. Bei der Umsetzung erhält Bock Bio Science individuelle Unterstützung von einem Ingenieurbüro, das die Firma über den gesamten Projektzeitraum begleiten wird. Alle teilnehmenden Unternehmen werden darüber hinaus zu regelmäßigen Vernetzungstreffen eingeladen, um Erfahrungen auszutauschen, Ideen zu diskutieren und Maßnahmen zu entwickeln.

Sie möchten auch bei unserem Effizienztisch teilnehmen? Es sind nur noch wenige Plätz frei! Melden Sie sich jetzt an!

Kontakt: Sebastian Pofahl, E-Mail: E-Mail-Adresse, Tel.: 0421 37 66 71-74.