Modul 4: Gebäudehülle und -technik Vertiefung

Am ersten Seminartag werden problematische Konstruktionsdetails bei der energetischen Sanierung bearbeitet. Es werden Themen der Steildachdämmung von außen, der risikolosen Innendämmung, sowie Flachdachdämmung behandelt. Ebenso können Fragen zur Kerndämmung und Geschossdeckendämmung geklärt werden. Die beispielhaften Details werden hinsichtlich der Wärmebrücken, Planung und Ausführung der Luftdichtheit optimiert. Möglichkeiten zur schrittweisen Sanierung werden gezeigt. Die Themen Wirtschaftlichkeit und geringinvestive Maßnahmen werden anhand des Excel-Tools Amortisationstrainer erarbeitet.
Am zweiten Tag werden die Themen Lüftung und Heizung vertieft behandelt. Die Erstellung von Lüftungskonzepten wird geübt. Der Einsatz erneuerbarer Energien, Aspekte zur Auswahlentscheidung sowie eine überschlägige Dimensionierung werden bearbeitet. Regelungstechnik für Heizungs- und Lüftungsanlagen auch in Verbindung mit erneuerbaren Energien sowie geringinvestive Maßnahmen der Steuer- und Regelungs-technik werden dargestellt. Die Erfordernis und Durchführung des hydraulischen Abgleichs wird bearbeitet.

  • Donnerstag und Freitag, 01. und 02. Dezember 2017
    9.00 – 17.30 Uhr
  • Ort: energiekonsens, Am Wall 172/173, 28195 Bremen
  • Teilnahmebeitrag: 150 Euro pro Tag

Jeder Seminartag wird mit 9 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Die Veranstaltung ist Teil des Lehrgangs zum Energieeffizienz-Experten.
Zurück zur Modulübersicht und weiteren Informationen

Anmeldeformular

Telefon:0421 37 66 71 8