Energiesparhelfer im Findorffer Bücherfenster

Findorffer Bücherfenster Außenansicht

Foto: Markus Reinke

Im Rahmen des Projekts Energiesparhelfer Unternehmen besuchten unsere Helfer kleine Unternehmen in den Bremer Stadtteilen Neustadt, Findorff und Schwachhausen. Rund 40 Einzelhändler, gastronomische Betriebe, Praxen, Büros und Handwerksbetriebe wurden innerhalb eines Jahres gecheckt und anschließend energieeffizient ausgerichtet – für ein verantwortungsvolles Wirtschaften, das nicht nur die Stromkosten senkt, sondern gleichzeitig das Klima schont.

Energie-Check im Findorffer Bücherfenster

Einer dieser Energie-Checks wurde im Buchladen Findorffer Bücherfenster durchgeführt. Energieeffizientes Wirtschaften bedeutet für Barbara Hüchting, Inhaberin des Findorffer Bücherfensters, nicht bloß eine sinkende Stromrechnung, sondern selbstverständliche Verantwortung – für uns und künftige Generationen. Die Unternehmerin, die das Bücherfenster nach dem Motto „Think global – buy local“ ausgerichtet hat, legt Wert auf Nachhaltigkeit. Wie gut ihr Unternehmen in Puncto Energieeffizienz bereits aufgestellt ist, wollte Frau Hüchting mit Hilfe eines Energie-Checks überprüfen lassen.

Energiesparhelfer prüfen Einsparpotenziale bei Stromverbrauch und Heizkosten

Im September 2016 war es dann soweit. Das Findorffer Bücherfenster erhielt einen Energieeffizienz-Check. Dazu prüften die von energiekonsens geschulten Energiesparhelfer Marco Schleusener und Lourdes Busch den Energieverbrauch des Bücherladens auf Einsparpotenziale. Neben der Beleuchtung wurden auch elektrische Geräte und die Heizungsanlage unter die Lupe genommen. Typischerweise liegen in diesen Bereichen die größten Optimierungspotenziale. Dabei wird nicht nur die eingesetzte Technik an aktuellen Energieeffizienz-Maßstäben gemessen, sondern auch das Nutzungsverhalten auf einen energiesparenden Betrieb untersucht.

Gute Nachrichten: Das Unternehmen arbeitet bereits weitgehend energieeffizient

Zu unserer großen Freude gab es für unsere Energiesparhelfer kaum etwas zu beanstanden. Frau Hüchting hat durch Eigeninitiative bereits viele Energiesparpotenziale aufgedeckt und Maßnahmen umgesetzt. Denn ein bewusster und energiesparender Betrieb ist ihr wichtig. Sie richtet nicht nur die Energienutzung möglichst effizient aus, sondern bezieht auch Öko-Strom aus Erneuerbaren Energien.

Nachhaltigkeit ist für die Unternehmerin ein Grundsatz, der nicht nur beim Energieverbrauch zum Tragen kommt. Sie ist Mitglied der bundesweiten Einzelhandels-Initiative „buy local“, die unter dem Motto „think global – buy local“ steht. Diesem Leitspruch folgend setzt sie sich für regionales, nachhaltiges und verantwortungsvolles Handeln ein. Als Mitglied des Vereins Findorffer Geschäftsleute e.V. organisiert Frau Hüchting außerdem regelmäßig Veranstaltungen in ihrem Buchladen, bei denen nicht nur Bücherfreunde auf ihre Kosten kommen.


Falls Sie mehr über das Findorffer Bücherfenster und seine Werte erfahren möchten, Veranstaltungen entdecken wollen oder einfach ein gutes Buch suchen, geht es hier entlang:

www.buecherfenster.de


Wenn Sie Ihr Unternehmen auch einmal auf Herz- und Nieren überprüfen lassen wollen, dann schauen Sie sich gerne unsere Angebote zu verschiedenen Energie-Checks für Unternehmen an.


zurück zu den Praxisbeispielen