Energieeffizienz-Maßnahmen bei Talurit Sahm Seilklemmen

Talurit Sahm Seilklemmen - Energieeffizienz-Maßnahmen

Talurit-Geschäftsführer Arne Niemann (rechts) und Maschinenbauer Andree Wild (links) erhalten von Heinfried Becker, energiekonsens-Büroleiter Bremerhaven, die Auszeichnung für die Umsetzung energieeffizienter Maßnahmen.

Kosten sparen als Triebfeder für Energieeffizienz-Maßnahmen

Wo gehobelt wird, fallen Späne. So ähnlich ist es auch bei der Talurit Sahm Seilklemmen GmbH. Der Weltmarktführer aus Bremerhaven produziert und vertreibt Pressklemmen für Drahtseile. Beim Zurechtsägen der meterlangen Aluminium- oder Stahl-Rohre fallen Späne in den Hohlraum der Klemmen. Diese wurden bis vor Kurzem noch aufwändig per Hand mit Druckluftpistolen gereinigt. „Das war arbeitsintensiv bei hohem Energieverbrauch“, erinnert sich Geschäftsführer Arne Niemann. Mittlerweile wendet das Unternehmen ein Verfahren an, bei dem es sich diesen Aufwand spart: Die Klemmen landen nach dem Sägen auf einem Sieb, sodass die Späne herausfallen. Dies ist nur eine von verschiedenen Maßnahmen, die der Produktionsbetrieb im Zuge der KfW-geförderten Initialberatung vom Energieberater empfohlen bekommen hat. Sind alle Schritte realisiert, spart die Firma knapp 5.800 Euro Energiekosten und rund 26 Tonnen CO2 im Jahr. „Treibende Kraft Energieeffizienz-Maßnahmen zu realisieren, war bei uns die Aussicht auf Kostenreduzierung. Hinzu kommt der Nachhaltigkeits-Gedanke – wir wollen Energie nicht vergeuden, sondern sinnvoll und effizient einsetzen“, sagt Niemann. Seit der Energieanalyse achten der Geschäftsmann und sein Team noch genauer darauf, dass alle Anlagen und Geräte nach Arbeitsende abgeschaltet werden. Da viele Lagerbereiche nur selten oder kurz betreten werden, wird mithilfe von Präsenzmeldern auf dauerhafte Beleuchtung verzichtet. Zudem stellt das Unternehmen nach und nach auf energieeffiziente Leuchten um. Zur Warmwasserbereitung ersetzt eine neue Gas-Brennwerttherme die 20 Jahre alte Ölheizung. Während das Gebäude früher vollständig per Gaszentrallüftung beheizt wurde, erstreckt sich die Wärmeversorgung heute mithilfe von Gasinfrarot-Dunkelstrahlern nur noch auf frequentierte Bereiche. Neue Fenster in den Sozialräumen und Umkleiden runden das Maßnahmen-Paket ab.

Bilanz

Einsparung pro Jahr
Energiekosten: 5.788 Euro
CO2: 26,07 Tonnen

«zurück zu den Praxisbeispielen