Energieeffizienz Landwirtschaft

Gemeinsam zu mehr Energieeffizienz und weniger CO2-Ausstoß

Wussten Sie, dass in landwirtschaftlichen Betrieben im Schnitt 11 Prozent der Produktionsausgaben in die Energiebeschaffung fließen? Tendenz steigend. Mit dem Projekt „Energieeffizienz lohnt sich!“ möchten wir landwirtschaftliche Betriebe deshalb dabei unterstützen Energieeffizienzmaßnahmen umzusetzen und

  • Energiekosten zu senken,
  • CO2-Emissionen zu verringern,
  • Wettbewerbsfähigkeit zu sichern sowie
  • langfristig die Nachhaltigkeit in den Betrieben zu fördern.

Die Bausteine des Projekts

Das Projekt besteht aus drei Bausteinen, die eine umfassende Beratung der Betriebe gewährleisten, passende Investitionszuschüsse und Fördermöglichkeiten berücksichtigen und einen regelmäßigen Austausch mit relevanter Wissensvermittlung fördern.

Begleitung und Beratung

Im Rahmen der Begleitung und Beratung der landwirtschaftlichen Betriebe, stehen wir als Ansprechpartner für etwaige Fragen dauerhaft zu Verfügung. Außerdem stellen wir geförderte Energieberatungen sowie Energieeinsparkonzepte und knüpfen Kontakte zu unserem KMU-Beraternetzwerk.

Umsetzung im Betrieb

Die Umsetzung im landwirtschaftlichen Betrieb unterstützen wir mit unserem Know-How über passende Investitionszuschüsse und zu Nutzerverhalten und entsprechender Kommunikation von durchzuführenden oder durchgeführten Maßnahmen.

Austausch & Transfer

Begleitet wird das Projekt durch vier jährliche Netzwerktreffen mit Impulsvorträgen in unserem Effizienztisch Landwirtschaft. Dadurch wird auch ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch ermöglicht. Abgerundet wird das Projekt durch unsere Öffentlichkeitsarbeit.

Teilnehmende Landwirtschaftsbetriebe

  • Hof Hinrich Geerken
  • Hof Jürgen und Philipp Gartelmann
  • Hof Bernhard Kaemena
  • Hof Heike Klatte
  • Hof Hilmer Garbade
  • Hof Frank und Kerstin Imhoff
  • Gartelmanns Dielencafé
  • Hof Heumann
Energieeffizienz in der Landwirtschaft

in Kooperation mit:

gefördert durch: