Effizienztisch Bremen - Gemeinsam Energiesparen

Elf Unternehmen aus Bremen haben sich im „Effizienztisch Bremen“ zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, ihren Energieverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen zu senken. Durch den gemeinsamen Austausch sollen kostensenkende und CO2-sparende Maßnahmen in den Unternehmen schneller und effizienter umgesetzt werden. Initiiert wurde das Projekt von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens. Projektträger ist die BEKS EnergieEffizienz GmbH unter der Leitung von Geschäftsführer Bernd Langer. Kooperationspartner sind die Bremer Aufbau-Bank GmbH, die Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr und die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Das neu gegründete Bremer Netzwerk zeigt Wege zum energieeffizienten unternehmerischen Handeln auf und dient als Austauschplattform auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz. Anhand individueller Energieanalysen und der Ermittlung betriebsspezifischer Einsparpotenziale soll ein gemeinsames Einsparziel ermittelt werden. Zum Auftakt des Projekts, der in den Räumen des energy office in der Bremer Überseestadt stattfand, haben sich die Netzwerk-Teilnehmer verpflichtet, ihren Endenergieverbrauch in den kommenden drei Jahren zu senken.

In Deutschland gibt es bereits mehrere Netzwerke dieser Art, an denen schon mehr als 700 Unternehmen teilnehmen. „Für uns ist dies bereits der vierte Effizienztisch dieser Art. Die bisherigen Tische haben belegt, dass wir mit ihnen sehr gute Einspareffekte erzielen können“, berichtet energiekonsens-Geschäftsführer und Initiator Martin Grocholl. „Wir hoffen, dass der Effizienztisch Bremen mit seinen Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen an diese positiven Ergebnisse anknüpft.“ Unter den teilnehmenden Unternehmen aus der Hansestadt sind unter anderem die Bremer Weser-Stadion GmbH, das DB Fahrzeuginstandhaltungswerk Sebaldsbrück und das Hemelinger Werk von Jacobs Douwe Egberts. Mit dabei ist auch der Flughafen Bremen. „Wir versprechen uns von der Teilnahme am Effizienztisch neue Impulse für Energieeffizienz“, begründet Jörg Rußelmann, technischer Leiter am Flughafen Bremen, das Engagement.

Unter die Lupe genommen werden etwa Anlagen zur Erzeugung von Wärme, Kälte oder Druckluft. Auch bei Lüftungsanlagen, Beleuchtung und Computersystemen werde nach Möglichkeiten zum Energiesparen gesucht. energiekonsens-Geschäftsführer Martin Grocholl: „Der wissenschaftlich begleitete Erfahrungsaustausch bietet Unternehmen die Chance, innerhalb kürzester Zeit beachtliche Sparpotenziale aufzuspüren und die Energiekosten deutlich zu reduzieren.“

Effizienztisch Bremen

Der Bremer Effizienztisch ist am Donnerstag, den 12. Mai 2016 im energy office gestartet. Die Teilnehmer freuen sich auf den Erfahrungsaustausch.

Diese Unternehmen sind dabei:

• ArcelorMittal Bremen GmbH
• Bremer Tageszeitungen AG
• Bremer Weser-Stadion GmbH
• DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH Werk Bremen
• Flughafen Bremen
• Gestra AG
• hanseWasser Bremen GmbH
• Jacobs Douwe Egberts DE GmbH
• Nehlsen GmbH & Co. KG
• saturn petcare gmbh
• terminic GmbH

Kooperationspartner:

BAB Logo

HK Bremen - Logo

Kooperationspartner Effizienztisch SUBV

WFB Logo
Telefon:0421 37 66 71 0