Energie-Check in der Blumenthaler Bücherstube

Mit dem richtigen Wissen geht Klimaschutz und Energieeffizienz plötzlich ganz einfach.

Energie-Check Einzelhandel deckt Einsparpotenziale auf

Für den Geschäftsführer der Blumenthaler Bücherstube ist Klimaschutz eine Herzensangelegenheit. „Über Klimaschutz darf man nicht nur reden, man muss auch etwas machen“, betont er beim Energie-Check Einzelhandel, den er im Rahmen des Modellprojektes Energieeffizienter Einzelhandel von energiekonsens in Anspruch genommen hat.

Energieberater Lars Heibeck, von der BEKS EnergieEffizienz GmbH, besuchte die Bücherstube und führte dort einen Energie-Check durch. Bei einem Rundgang durch den Laden, ermittelte er, wo in der Bücherstube noch Energieeinsparpotenziale liegen. „Vor allem bei der Beleuchtung und bei der Heizung kann noch viel Energie gespart werden“, schätzt Heibeck die Bücherstube auf den ersten Blick ein. Der ausführliche Bericht, den Heibeck im Anschluss an den Vor-Ort-Termin erstellt, wird dem Team der Bücherstube dann konkrete Energieeffizienzmaßnahmen aufzeigen und nützliche Tipps zur Umsetzung geben.
 
Der Geschäftsführer engagiert sich auch in weiteren Bereichen seines Buchladens für Klimaschutz: „Wenn es irgendwie geht, entscheide ich mich für ökologische und regionale Partner und Verlage. Dabei ist mir auch wichtig, woher das Papier kommt.“ So versucht er, auch seine Kunden für das Thema zu sensibilisieren. Er ist einer von mehr als 600 Buchhändlerinnen und Buchhändler deutschlandweit, die Ihren Buchbestand online bei „genialokal“ unter dem Motto „Hier leben wir – hier kaufen wir“ angeben. So haben Kunden die Möglichkeit, online nachzusehen, ob das gewünschte Buch auch beim Buchladen um die Ecke verfügbar ist.


Mehr zum Thema Energieeffizienter Einzelhandel

«zurück zu den Praxisbeispielen