Energie-Check-Einzelhandel bei Flotte Karotte

Die flotte Karotte macht Energie-Check Einzelhandel

Energie-Check Einzelhandel zeigt, wie energieffizient der Findorffer Biomarkt ist

„Wir sind ein Bio-Laden, da gehört es einfach dazu, auf den Energieverbrauch zu achten“, sagt Tobias Wolf, Inhaber des Ladens Flotte Karotte in Bremen Findorff. Als er vom Energie-Check Einzelhandel hörte, meldete er sich deshalb sofort bei energiekonsens, um einen Termin zu vereinbaren. Schon wenige Tage später führte Lars Heibeck, Energieberater bei der BEKS EnergieEffizienz GmbH, einen umfassenden Energie-Check im Findorffer Biomarkt durch.

Bei einem Energie-Check Einzelhandel werden alle Energieverbraucher im Ladengeschäft auf mögliche Einsparpotenziale analysiert. Üblicherweise verbrauchen die Beleuchtung, die Kühlung (wenn vorhanden) und die Wärmeversorgung die größten Mengen an Strom. Aber nicht in der Flotten Karotte. Hier konnte Lars Heibeck keine „großen“ Stromverbraucher ausfindig machen. Alle Bereiche des kleinen Supermarkts sind bereits sehr energieeffizient und klimafreundlich.

Grund dafür ist das hohe Engagement der beiden Inhaber. Nicole Kahla und Tobias Wolf achten bei neuen Anschaffungen immer auf Energieeffizienz. Das wirkt sich nicht nur auf den Geldbeutel, sondern auch auf das Klima positiv aus. Die beiden haben zum Beispiel die Ladenbeleuchtung schon vor einiger Zeit auf LED umgestellt: „Natürlich ist die Umstellung der Beleuchtung auf LED erstmal eine große Investition, aber das Geld ist ja nicht weg. Nach einer gewissen Zeit amortisiert es sich“, berichtet Tobias Wolf. Er weiß aber auch von Kollegen, dass es für sie nicht immer einfach ist, die zunächst sehr große Investition zu tätigen. „Deshalb ist es wichtig, dass es Investitionszuschüsse und günstige Kredite für effiziente Neuanschaffungen gibt“, sagt Wolf.

Durch den Energie-Check Einzelhandel fühlt sich Wolf bestätigt: „Ich weiß jetzt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und kleinere Potenziale gibt es ja noch. Ich bleibe also am Ball.“


Mehr zum Thema Energieeffizienter Einzelhandel

«zurück zu den Praxisbeispielen