Klimaschutz im Center Parcs

Center Parcs Energieberatung

energiekonsens zeichnet energieeffizienten Ferienpark aus

Wer im Center Parcs Nordseeküste in Butjadingen Urlaub macht, kann entspannen und gleichzeitig das gute Gefühl genießen, an einem klimafreundlichen Ort zu sein. Der Ferienpark hatte im vergangenen Jahr den CO2-Check des Oldenburger Energieversorgers EWE genutzt und ließ eine Energieanalyse durchführen. Anschließend setzte er energieeffiziente Maßnahmen um, wie den Bezug von Ökostrom und die Wasseraufbereitung durch Installation einer Osmoseanlage. „Das ist in unseren Augen plietsch. Dafür hat der Ferienpark unsere Auszeichnung verdient, die wir ihm heute verliehen haben“, sagt Michael Pelzl, Geschäftsführer der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens.

Durch die neue Osmoseanlage spart der Park Energie und Trinkwasser. Das Brauchwasser aus Schwimmbädern wird in der Anlage aufbereitet und zurückgeführt. Frischwasser aus der Leitung müsste von 18 auf ca. 27 Grad erwärmt werden. Das entfällt bei der Aufbereitung, da die Ausgangstemperatur gehalten wird. Center Parks Nordseeküste setzt sich aber auch vor den Toren des Ferienparks für das Klima ein. Gäste, die die Nordseeküste mit dem Auto erkunden möchten, können klimafreundlich unterwegs sein: „Im Mai haben wir mit Unterstützung von EWE auf unserem Gelände eine Stromtankstelle für Elektroautos eröffnet. Wir nehmen Klimaschutz ernst und sehen uns verantwortlich, nachhaltigen Tourismus zu fördern“, betont Center-Parcs-Direktor Christoph Muth.

«zurück zu den Praxisbeispielen