GEWOBA EnergieSparCheck

Zusammen mit der GEWOBA und der BEKS EnergieEffizienz GmbH hat die Klimaschutzagentur energiekonsens den „EnergieSparCheck“ für Mieterhaushalte ins Leben gerufen. Im Rahmen des Kooperationsprojektes werden Energiesparhelfer ausgebildet und geben Mietern kostenlos wertvolle Tipps zur Reduzierung der Strom-, Heiz- und Wasserkosten:

Tipps von geschulten Energiesparhelfern


In mehrwöchigen Schulungen und Vor-Ort-Coachings lernen die Energiesparhelfer alles über Strom, Heizung, Wasser und den verantwortungsvollen Umgang damit. Computerprogramme helfen, den Verbrauch des zu beratenden Haushalts zu errechnen. Auf dieser Basis ermitteln die Energiesparhelfer, die immer angemeldet in die Wohnungen kommen, was unnütz durch die Leitungen geht: Stand-by-Betrieb, der tropfende Wasserhahn, zugestellte Heizungen – das alles kostet den Verbraucher Geld. Bei einem ersten Termin erfolgt zunächst eine Bestandsaufnahme der Geräte in der Wohnung. Desweiteren werden Stromfresser identifiziert, Abrechnungen geprüft und ein Protokoll erstellt. Anschließend werden die erfassten Daten ausgewertet. Beim zweiten Besuch haben die Energiesparhelfer ein kostenloses Energiesparset im Gepäck. Dabei geben sie Tipps für energiesparendes Verhalten im Haushalt und installieren auf Wunsch kostenlos Energiesparlampen, abschaltbare Steckerleisten, Zeitschaltuhren oder Wasserperlatoren.

Da jeder siebte Einwohner im Land Bremen in einer der insgesamt 42.000 GEWOBA-Wohnungen lebt, kann das Projekt ein enormes Einparpotenzial erschließen: Wenn pro Jahr nur 500 Haushalte den EnergieSparCheck durchführen, sparen diese jährlich bis zu 65.000 Euro und 158 Tonnen CO2 ein!

GEWOBA Energiesparcheck

GEWOBA Website:

Hier geht's zur Webseite unseres Projektpartners GEWOBA.

Downloads:

Faltblatt für GEWOBA Mieter

Poster EnergieSparCheck

Evaluationsbericht