Forum für Bremer und Bremerhavener Unternehmen


01.06.2017

Forum für Bremer und Bremerhavener Unternehmen

Herausforderungen und Chancen nachhaltiger Entwicklung für Geschäftsmodelle – Unternehmensstrategien in der Green Economy

Die meisten Unternehmen haben Energie- und Ressourceneffizienz schon auf der Agenda, denn sie stellen einen Kostenfaktor da, den es zu optimieren lohnt. Aber eigentlich geht es um viel mehr. Nachhaltige Geschäftsmodelle sind wichtig für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen, da ist sich Dr. Ralf Utermöhlen, Geschäftsführer des Braunschweiger Umweltberatungsunternehmens Agimus, ganz sicher.
  

Als Buchautor zum Thema Green Economy und nachhaltige Entwicklung macht er deutlich: „Die Zeit ist reif dafür." Eine nachhaltige Entwicklung basiert auf einer Wirtschaftsweise, die nachfolgende Generationen möglichst die gleichen Ausgangsbedingungen vorfinden lässt, wie wir sie heute haben. Der Weg dorthin ist Herausforderung und Chance gleichermaßen.

„Nach meiner persönlichen Überzeugung werden Unternehmen, die diesen Trend erkennen, nicht nur dauerhaft erfolgreicher sein als andere, sondern nur solche Unternehmen werden im künftigen Markt dauerhaft Bestand haben“, so Utermöhlen. „Die Umweltveränderungen und insbesondere der Klimawandel, die Energiewende und der Wandel zu einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Verbrauchergesellschaft werden die Märkte viel drastischer verändern, als viele Führungskräfte dies heute für vorstellbar halten.“ Die These des Autors wird dabei nicht nur durch klimawissenschaftliche Erkenntnisse getragen, sondern auch durch Konsum-Studien, wie die QVC Zukunftsstudie (2016), die zeigen, dass sich das Kaufverhalten der Konsumenten zunehmenden an ethischen Kriterien orientiert. Trendforscher Mathias Horx vom Zukunftsinstitut spricht hier sogar von einem Megatrend: „An der Green Economy geht kein Weg vorbei. Der Megatrend Neo-Ökologie wird die Märkte radikal verändern und damit auch Unternehmen sowie ihre Prozesse und Produkte. Das Konsumieren mit gutem Gewissen wird zum Wachstumsmotor.“

Wie aber beeinflussen Klimawandel und gesellschaftliche Veränderungen die Unternehmen? Wie sehen Instrumente und Strategien aus, um dem zu begegnen? Für die Beantwortung dieser Fragen lädt die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens am 15. Juni zum Forum „Herausforderungen und Chancen nachhaltiger Entwicklung für Geschäftsmodelle – Unternehmensstrategien in der Green Economy“ Bremer und Bremerhavener Unternehmen ein. „Das Forum ist ein innovatives und kostenloses Format, das Wissensvermittlung mit Netzwerken verbindet“, sagt Astrid Stehmeier, Projektmanagerin Qualifizierung bei energiekonsens. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht deshalb nicht nur der thematische Input, sondern die Möglichkeit zum Austausch und zum Netzwerken bei einem anschließenden Get-together.

Dr. Ralf Utermöhlen wird zu Beginn des Forums seine Thesen im Detail erläutern, bevor Unternehmen zu Wort kommen, die schon länger auf einem nachhaltigen Weg sind, wie die BLG Logistics Group und Lloyd Shoes . Ronny Meyer, Staatsrat beim Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, wird aus der Sicht des Landes Bremen das Thema beleuchten. Gemeinsam mit den Gästen soll intensiv diskutiert werden.


Herausforderungen und Chancen nachhaltiger Entwicklung für Geschäftsmodelle – Unternehmensstrategien in der Green Economy – Forum für Unternehmen
Donnerstag, 15.06.2017, 17:00, ca. ab 19:00 Uhr Get-together
Ort: Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen
Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung erforderlich unter E-Mail-Adresse

zur Anmeldung

Kontakt energiekonsens:
Astrid Stehmeier, Projektmanagement Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen
Tel: 0421-376671-2, E-Mail-Adresse

Agenda der Veranstaltung:

17:00 Uhr
Begrüßung Martin Grocholl, Geschäftsführer energiekonsens

17:15 Uhr
Wie beeinflussen Klimawandel und gesellschaftliche Veränderungen die Unternehmen?
Wie sehen Instrumente und Strategien aus, um dem zu begegnen? - Unternehmensstrategien in der Green Economy
Dr. Ralf Utermöhlen, AGIMUS GmbH, Braunschweig

18:00 Uhr
Herausforderungen und Chancen nachhaltiger Entwicklung in Bremen
Staatsrat Ronny Meyer, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

18:10 Uhr
Statement BLG LOGISTICS GROUP
Yvonne Bonventre, Nachhaltigkeit und neue Technologien,
BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG, Bremen

18:20 Uhr
Statement Lloyd Shoes
Sven Reimers, Quality Management & Corporate Social Responsibility, Lloyd Shoes GmbH, Sulingen

18:40 Uhr
Diskussion

19:00 Uhr
Moderation, abschließende Zusammenfassung und Eröffnung des Get-together
Martin Grocholl, energiekonsens