Polizeipräsidium Bremen

Einsparbemühungen der Polizei werden kontinuierlich fortgeführt.

Nach dem erfolgreichen Projekt ENER:POL, mit dessen Hilfe durch nicht- bzw. geringinvestive Maßnahmen im Jahr 2008 ca. 10.000 € und etwa 40 Tonnen CO2 eingespart werden konnten, verhalf anschließend ein Energiespar-Contracting-Vertrag, der mit dem Contractor Cofely Deutschland GmbH geschlossen wurde, zu weiteren Einsparungen durch die Optimierung der energieverbrauchsrelevanten Anlagen des Polizeipräsidiums.

Strukturdaten des Gebäudes/Objekts
Liegenschaft des Polizeipräsidiums Bremen

Ausgangszustand
Die Baseline des Projektes lag bei einer Höhe von 400.000 €.

Umgesetzte Maßnahmen (unter anderem)

  • Hydraulischer Abgleich
  • Heizungsoptimierung
  • Temperaturbedarfssteuerung
  • Thermostatventile
  • Umwälzpumpen
  • Optimierung der TWW-Erzeugung
  • Optimierte Beleuchtung
  • Optimierung der Kälteanlagen (besonders für den EDV-Bereich)
  • Aufrüstung der Mess-, Steuer- und Regeltechnik
  • Erneuerung der USV
  • MSR/GLT

Projektübersicht: Verlauf, Erfahrungen, Erfolge, Besonderes

  • Die Vertragslaufzeit liegt bei 12 Jahren
  • Eintritt in die HLP 01.01.2010
  • Der Contractor gibt eine vertraglich fixierte Einspargarantie von 18,53 % auf die Baseline.
  • Um die Maßnahmen umzusetzen, investiert der Contractor 405.000 € netto.
Contracting Polizeipräsidium Bremen

Projektbeteiligte Firmen / Einrichtungen inkl. Ansprechpartner:
 
Auftraggeber
Polizei Bremen
Ansprechpartner: Herr André Weber
Niedersachsendamm 78/80
28201 Bremen
Telefon: 0421 362-3721
E-Mail: E-Mail-Adresse
Internet: www.polizei.bremen.de

Contractor
Cofely Deutschland GmbH (vorher Axima Deutschland GmbH)
Ansprechpartner: Herr Harald Volles
Dürener Straße 403-405
D-50858 Köln
Telefon: 0221 46 90 50
E-Mail: E-Mail-Adresse
Internet: www.cofely.de

Gefördert im Rahmen der Initiative contract! von energiekonsens
Frau Sonja Kurtze
Am Wall 172/173
28195 Bremen
Telefon: 0421 37 66 71 52
E-Mail: E-Mail-Adresse

Telefon:0421 376671 52