Bremer Umweltpreis
27.03.2017

Bremer Umweltpreis

Auch in diesem Jahr ruft die Bremer Aufbau-Bank Unternehmen dazu auf, sich um den Bremer Umweltpreis zu bewerben. Der Preis steht dieses Mal unter dem Motto:„Verantwortung. Innovation. Zukunft“.


Die Förderbank BAB (Bremer Aufbau –Bank GmbH) ruft ab sofort Unternehmen im Land Bremen dazu auf, sich auf den Bremer Umweltpreis 2017 zu bewerben. Der Preis steht in diesem Jahr unter dem Motto „Verantwortung. Innovation. Zukunft“.

Ralf Stapp, Geschäftsführer der BAB und Umweltsenator Dr. Joachim Lohse, starten den Wettbewerb im Rahmen des Jahresempfangs des Netzwerks „Partnerschaft Umwelt Unternehmen“ in der bremischen Bürgerschaft. Laut Ralf Stapp ginge es vor allem darum, Unternehmen im nachhaltigen Wirtschaften zu unterstützen und auch die Wettbewerbsfähigkeit der Region zu steigern. Bewerben können sich Firmen, die eine besonders energieeffiziente oder ressourcenschonende Produktion oder Unternehmensstrategie vorweisen können. Auch für Produkte und Dienstleistungen, die in ihrer Anwendung den Umwelt- und Klimaschutz unterstützen oder Umweltaktivitäten im Rahmen betrieblicher CSR- Strategien besteht eine gute Gewinnchance. Die Unternehmen müssen in mehrheitlich privater Hand mit Sitz in Bremen oder Bremerhaven sein. Unterstützt wird der Bremer Umweltpreis in diesem Jahr außerdem von den Umwelt- und Energieexpertinnen und Experten der Handelskammer Bremen, der IHK Bremerhaven, der Handwerkskammer Bremen, der Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens, der Wirtschaftsgesellschaften BIS Bremerhaven, der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und der RKW Bremen.

Infos und Bewerbungsunterlagen: www.bremerumweltpreis.de
Bewerbungsschluss ist der 09. Juni 2017